Burge Sommerfest 2016 am 16. Juli

Flyer Burgefest 2016Bald ist es wieder soweit: die Burge feiert dieses Jahr am Samstag, den 16.07., ihr

Hof- und Hallenfest!

Wie im letzten Jahr wird es ein buntes Programm mit Hüpfburg, Aktionen für Groß + Klein, Essen (vegan/vegetarisch), Bands und hoffentlich viel Sonne und keinem Regen geben :)

Also tragt es euch dick in den Kalender ein – wir freuen uns sehr auf euch und ein tolles Fest!

**************************************************

PROGRAMM

*Bands*
- 16:30 Uhr: Grundhass (Acoustic Punk)
- 18:00 Uhr: DeFranzy (ElektroPop, Rap)
- 19:15 Uhr: Sperling + Kettler (Singer Songwriter)
- 20:45 Uhr: Hatless Cat (Reggae, Ska)

*DJs*
- 23:00 Uhr: Kai (Techno, TechHouse)
- 00:00 Uhr: Saetchmo (DubStep)
- 01:00 Uhr: Maltjek (DubTechno, House)

*Kinderspace*
- Hüpfburg
- Kinderschminken
- Verkleideecke

*Stände*
- Bar (alkoholisch/alkoholfrei)
- Essen (vegan/vegetarisch)

Burge Küfa (Küche für Alle) die Dritte!

Am Freitag, den 24. Juni, heißt es wieder: die Burge macht Küche für Alle und ihr und eure Lütten seid herzlichst eingeladen mit uns zu futtern, zu gammeln, zu spielen, zu toben und zu schnacken!
Es gibt gemütliche Sofas, einen Kickertisch, eine Tischtennisplatte, Spielzeug für die Kinder und einen Hof zum Chillen und Rumlaufen. Das Essen ist vegan und vegetarisch. Die Veranstaltung ist barrierefrei.
Ab 17 Uhr sind unsere Tore geöffnet, um 18 Uhr gibt es Essen!flyer_küfa_druck_farbe

Tischtennisabende

Tischtennis

Liebe Freund_innen der Burge,

wir haben übrigens einen regelmäßigen Tischtennisabend jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat.

Schaut doch einmal vorbei, ab spätestens halb 9 sollte wer da sein. Wir freuen uns auf euch!TT2

 

 

Neues von der Baustelle: Ein Spielzimmer

Nach der Baustelle ist vor der Baustelle:
Nach langem Hin uns Her haben wir endlich ein Klo auf unserer Gemeinschaftsfläche. Ein kleiner Schritt für das Klo – ein großer Schritt für die Burge. Denn jetzt können wir endlich Veranstaltungen machen, ohne dass Gäste (und wir selbst) ein paar Stockwerke hoch laufen oder heimlich in die Hecke müssen ;-)
Als nächstes rücken wir dem ca. 30 qm großen sogenannten “Seminarraum” auf die Pelle. Weiterlesen

Burge-Kino und Infoveranstaltung von Ende Gelände

Screening: Auf der Kippe (http://aufderkippe-film.de/)
15.04.2016 | 19:00 Uhr | Hausprojekt Burge

Seit mehr als 100 Jahren wird die Lausitz im Osten Deutschlands für die
Kohleverstromung abgebaggert. Riesige Tagebaue zerstören Natur, Dörfer
und Kultur. Die Bagger graben nach Braunkohle, die in den nahe gelegenen
Kraftwerken zur Stromgewinnung verbrannt wird. Schon 136 Dörfer sind von
der Landkarte verschwunden und viele Jahre lang mussten die Menschen
dieses Schicksal akzeptieren. Die Situation hat sich aber geändert: Die
Menschen stehen auf und kämpfen für ihre Rechte und ihre Heimat.

Während der vergangenen vier Jahre haben die Filmemacher*innen die
Bewegung begleitet und mit den Menschen über ihre Motivationen, ihre
Ängste und ihre Hoffnungen gesprochen. AUF DER KIPPE ist ein Portrait
des wachsenden Widerstands gegen die Kohle in Zeiten von
Klimawandel-Diskussionen und grundsätzlichen energiepolitischen
Entscheidungen.

Dem Kohleabbau in der Lausitz stellt sich im Mai 2016 auch das Bündnis
Ende Gelände! mit einer Massenaktion zivilen Ungehorsams entgegen. Als
thematischen Einstieg zeigen wir den Film AUF DER KIPPE über den mutigen
Kampf gegen die Bagger und für die Lausitz und informieren im Rahmen der
Veranstaltung kurz über die geplante Aktion.

Wann? 15. April, 19 Uhr

Hof komprimiert3

Burge wird bunter

Zum Frühlingsanfang haben wir jetzt den Style unserer Hochbeete mal hochgefahren. Wir haben alle Lackreste zusammengesucht, die sich in unseren Baumaterialien getummelt haben, und das Braun und Grau der Pflanzkästen in ein wildes Bunt umgewandelt. Das Unkraut ist weitgehend weg, einige Blumen blühen und diverse Ranken rücken dem Zaun auf die Pelle. Nach der Malaktion träumen schon einige von der Fassadenverschönerung.

Hof komprimiert2

Hof komprimiert

Burge-Küfa am 11. März ab 18 Uhr

Wir freuen uns wirklich wie Bolle Euch amIMG Freitag, den 11. März, zu unserer ersten höchstofiziellen Burge-Küfa begrüßen zu dürfen!

Ab 18 Uhr seid Ihr herzlich eingeladen, es Euch bei veganem Speis und alkoholischem wie alkfreiem Trank auf unserer ausgedehnten Couchlandschaft gemütlich zu machen.

Das Ganze ist als kinderfreundliche Veranstaltung gedacht, bei der Menschen mit Kindern herzlich willkommen sind! Es werden defintiv weitere Spielgefährt_innen vor Ort sein und es gibt viel Platz zum Toben. Außerdem sind alle unsere Räumlichkeiten rauch- (und auch barriere-)frei.

Bis dahin, wir freuen uns auf Euch!

Spätsommerfest am 19.9 in der Burge!

Liebe Familie, Freund*innen und Unterstützer*innen vom Hausprojekt Burge!

Endlich ist es soweit, der erste Sommer mit gefülltem Haus und Blumen im Hof ….daher wollen wir DANKE AN ALLE sagen, die uns -wie auch immer- unterstützen und gemeinsam mit euch

am 19.September ein SPÄTSOMMERFEST in unserer Burge feiern!

Los gehts NACHMITTAGS UM ZWEI (bis 22 Uhr) und für Musik, Essen, Trinken und (Kinder-)Spaßprogramm wird gesorgt sein!

Bei schlechtem Wetter wird in unserer Riesenhalle gefeiert, ansonsten in unserem weitläufigem Burghof.

Wir freuen uns sehr auf Euch!

Folgende Programmpunkte werden wir euch kredenzen:
Umfassendes Kinderprogramm (Hüpfburg, kistenklettern, schminken, malen, Schokokusswurfmaschine etc.)
Siebdruckstand (bring your own shirt)
Livemusik von:
- The Neôfariuş V. Occasionally Flying K.-Orchestra #249 (Klezmer, Balkan)
- Hatless Cat (Reggae, Ska)
Essen und Trinken gegen Spende

PS: Die gesamte Veranstaltung ist barrierefrei!

image-0001

Petition gegen die Zwangsräumung von Andrea und ihrem Sohn

Bitte unterstützt die Petition gegen die Zwangsräumung von Andrea und ihrem Sohn auf openpetition.de.

Der Hintergrund:

“Andrea ist 1985 in eine heruntergekommene Berliner Wohnung gezogen. Sie hat im Laufe der Jahre von ihrem Geld Zimmer für Zimmer von Fachfirmen herrichten lassen. Dafür hat sie vom Vermieter nie einen Pfennig gesehen aber das Versprechen erhalten, sie könne dort immer wohnen bleiben und später auch ihr Sohn. Die Kölner Erbinnen der Wohnung wollten davon nichts wissen und kündigten bei der erstbesten Gelegenheit wegen geringer Mietrückstände (inzwischen bezahlt). Es lässt sich jetzt halt gut Geld machen mit dieser Wohnung. Eine Zwangsräumung droht in nächster Zeit.”
(Quelle: http://zwangsraeumungverhindern.blogsport.de/2015/07/25/zwangsraeumung-verbindet-betroffene-zeigen-solidaritaet-ueber-stadtgrenzen-hinweg/)

Weitere Informationen:
http://zwangsraeumungverhindern.blogsport.de/images/Flyer_andrea_a5.pdf
http://zwangsraeumungverhindern.blogsport.de/2015/06/10/433/
http://rechtaufstadt-koeln.de/wordpress/?tag=zwangsraeumung